listenlive2

header-ger

Gottfried und Verona Schiele

mission2GottfriedveronaSchieleAls Martin Frische den ERF in Südafrika ins Leben rief, lernte Verona Schiele Martin kennen und somit fing ihr Weg mit TWR an. Gottfried arbeitete Anfang der neunziger Jahre als ehrenamtlicher Mitarbeiter mit.

Mittlerweile ist Gottfried als Systems Administrator fast 17 Jahre bei TWR tätig; Zuerst in Swaziland, dann in Pretoria und zur Zeit in Kempton Park, Südafrika. Drei Jahre lang lebte Familie Schiele in den USA. Dort half Gottfried, Programm-Software für die Mission zu entwickeln.

Verona hilft TWR-SA, sie unterstützt Natalie Flasskamp beim ERF und hilf Lyn Burnett bei Projekt Hannah. Vor Allem ist Verona jedoch Ehefrau, Mutter und Freundin.

Ihr beruflicher Werdegang:

Gottfried: in Louis Trichardt, Südafrika, geboren, Schulzeit in Phalaborwa und Deutsches Internat nördlich von Greytown. Gottfried studierte Veterinär-Technologie in Pretoria und arbeitete dann 11 Jahre in Onderstepoort; zuerst als Labortechniker, später als Computertechniker.

Verona: in Pretoria, Südafrika, geboren, in Pretoria zur Schule gegangen.Universitätsabschluss in Sozialarbeit, ebenfalls in Pretoria.

Interessantes:

Gottfried: spielt Trompete und Handglocken zur Ehre Gottes. Arbeitet gerne mit Holz und fotografiert gerne.

Verona: singt und spielt Gitarre. Sie stickt und liest gerne.

Vorlieben und Abneigungen:

Gottfried: arbeitet gerne im Team, hat eine Abneigung gegen formelle Berufsbezeichnungen.

Verona: mag Pünktlichkeit, Ehrlichkeit und Transparenz

Ein Rat für zukünftige TWR-Bewerber:

Gottfried: “Erlaube Gott, dich zu führen. Nimm dir genügend Zeit, um die Menschen und das Land kennenzulernen, in das du gehst. Erwarte nicht, etwas verändern zu können, sondern werde Teil dessen, was passiert.”

Verona: “Wenn du verheiratet bist, gehe nur, wenn beide, dein Partner und du, den Ruf Gottes bekommen haben.”